Geschenke für Hunde: Worüber Fellnasen sich freuen

Egal, ob Weihnachten oder Geburtstag, alle kriegen Geschenke. Da sollten die Hunde auch welche kriegen. Worüber Hunde sich freuen, nicht nur ihre Menschen
Geschenke für Hunde: ein Leckerli-Knochen, in lila Geschenkband
}
9 Minuten
Astrid Kurbjuweit
A

Links mit * sind Affiliatelinks

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Da sollte man doch meinen, dass der beste Freund des Menschen auch gelegentlich mal ein Geschenk bekommen sollte.

An Weihnachten, an seinem Geburtstag, an anderen Feiertagen oder auch einfach mal nur so. Wie man das mit seinen menschlichen Freunden und Familienmitgliedern auch so macht.

Aber die Frage, worüber der Hund sich freut (und nicht nur der Hundehalter) ist gar nicht so einfach zu beantworten.

Hier geht es darum, mal genauer hinzugucken, was der Hund sich wirklich wünscht, womit man ihm wirklich eine Freude macht. Es schadet überhaupt nicht, wenn Hundehalter sich auch freuen, aber hier gehts um den Hund, um Geschenke für Hunde.

Was freut den Hund?

Wenn man seinem Hund etwas schenkt, möchte man ihm eine Freude machen. Aber worüber freuen sich Hunde?

Hunde sind deutlich weniger materialistisch als Menschen. Sie freuen sich über Geschenke, die wenig oder nichts kosten, genauso wie über richtig teure Gaben. Es ist also nicht notwendig, viel Geld auszugeben.

Mensch hält seinem Hund ein Stöckchen hin. Gemeinsame Aktivität ist ein Geschenk für Hunde

Ein Hundespiel mit einem einfachen Stöckchen aus Holz. Kostet nichts, ist ein großes Geschenk für Hunde.
Foto: Aleksey Boyko/Shutterstock

Mehr noch als über Geschenke, die man kaufen kann, freuen sich Hunde aber über Zuwendung, Zeit, die man mit ihnen verbringt, gemeinsame Aktivitäten, Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt.

Dem Hund mal zu sagen, dass er der beste Hund ist, den man hat, ist ein viel größeres Geschenk für ihn als ein noch so extravagantes Hundespielzeug.

Wenn man also zu wenig Zeit für seinen Hund hat, kann man das nicht mit teuren Geschenken ausgleichen.

Menschen kaufen gerne Geschenke für Hunde

Trotzdem kaufen Menschen gerne Geschenke für Hunde. Vor allem solche, die auch Ihnen selbst Freude bereiten.

Daran ist nichts Schlechtes, solange die Bedürfnisse des Hundes im Vordergrund stehen.

Geschenke für Hunde, die man kaufen kann, sind zum Beispiel Hundespielzeuge, Leckerlis und Snacks, eventuell noch ein besonderes Hundebett.

Der neue Hundenapf, ein neues Halsband, eine Hundekamera, modische Hundekleidung und viele andere Gadgets erfreuen dagegen eher die Menschen als die Hunde.

Und dann gibt es noch Geschenke, die man kaufen kann, die aber in gemeinsamer Aktivität bestehen und der Möglichkeit für den Hund, sich auszutoben und etwas Neues zu lernen.

Gemeinsam mit einem Trainer zu arbeiten, bis der Hund die Begleithundeprüfung besteht, kann ein tolles Geschenk sein. Aber auch Dogdancing, Agility oder Fährtenarbeit machen den Hunden Spaß und fordern sie körperlich und mental.

Eine Hundesportart zu finden und gemeinsam mit dem Hund auszuüben, schweißt Mensch und Hund als Team zusammen. Das ist das schönste Geschenk, das man seinem Hund machen kann.

Hundespielzeuge verschenken

Es gibt viele verschiedene Arten von Hundespielzeugen. Gemeinsam ist ihnen, dass die Hunde auf ihnen herumkauen und die Spielzeuge dadurch oft kaputt gehen.

Robuste Verarbeitung ist deshalb ein wichtiges Qualitätsmerkmal, egal, welche Art Spielzeug man kauft. Das gilt für

  • Kauspielzeug
  • Kuschelspielzeug
  • Wurfspielzeug
  • Spielzeug zum Ziehen und Zerren
  • Intelligenzspielzeug
  • und alles andere, was der Industrie noch so einfällt.

Kauspielzeug

Kauspielzeug kommt vielen Hunden entgegen. Es ist gut geeignet, den Hund in der Wohnung zu beschäftigen. Ob er sich freut, wenn er das Geschenk auspackt, hängt davon ab, wie es riecht. Viele kann man mit Leckerlis befüllen, dann ist die Freude sicher.

Anzeige:
Trixie 2791 Kauknochen, gepresst, 17 cm, 90 g
Trixie 2791 Kauknochen, gepresst, 17 cm, 90 g*
von Trixie
  • original verpackte neuware
  • hochwertige aufmachung
  • attraktiver preis
  • lieferung ab lager
  • Elementanzeigegewicht: 90.0 grams
 Preis: € 1,79 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2024 um 07:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Viele Kauspielzeuge haben Formen, die gleichzeitig die Zähne reinigen und das Zahnfleisch massieren. Das ist sicherlich gut für den Hund, aber ob er sich darüber freut, darf bezweifelt werden.

Kuscheltiere und -kissen

Viele Hunde haben gerne ein Kuscheltier  oder Kuschelkissen, das sie herumtragen und bei sich haben können. Allerdings hängen die Hunde oft auch an ihrem Spielzeug, egal, wie es inzwischen aussieht. Ein neues ist nicht dasselbe, man macht seinem Hund also nicht unbedingt eine Freude damit.

Aber wenn das alte Kuscheltier endgültig nicht mehr erkennbar ist, dann ist es natürlich trotzdem Zeit für ein neues. Denn auch wenn die Hunde ihre Kuscheltiere und Kuschelkissen lieben, gehen sie nicht unbedingt pfleglich damit um.

Die Kuscheltiere gibt es in allen möglichen Formen und Farben. Als Dinosaurier oder Teddy, als Krake oder auch als Weihnachtsmann.

Dem Hund wird es wahrscheinlich egal sein, aber es kann die Menschen erfreuen, wenn der Hund zu Weihnachten ein spezielles Weihnachtsgeschenk in Form eines Weihnachtsmannkuscheltieres bekommt.

Viele dieser Kuscheltiere haben ein quietschendes Innenleben. Das sollte man vor dem Kauf bedenken.

Wurfspielzeug

Wurfspielzeug oder Apportierspielzeug ist gut für die gemeinsame Aktivität. Allerdings kann man immer auch ein beliebiges Stück Holz werfen, das draussen rumliegt. Dem Hund wird es egal sein.

Dem Menschen ist es oft nicht egal. Das Wurfspielzeug kann man waschen oder saubermachen. Und man muss es nicht erst suchen, man kann es in der Tasche tragen.

Die meisten Hunde lieben das gemeinsame Spiel, wenn man das Spielzeug wirft und der Hund es zurückbringt.

Für Menschen, die nicht so gut werfen können, gibt es Hilfsmittel. Bälle, an denen eine Schnur befestigt ist, kann man deutlich weiter werfen, als Bälle ohne Schnur.

Auch Ballschleudern verlängern den Hebel, mit dem man wirft und damit die Strecke, über die man den Ball werfen kann.

Anzeige:
SKIPDAWG Ballschleuder Ball für Hunde Launcher Wurfgerät Hundespielzeug inkl. Tennisball
SKIPDAWG Ballschleuder Ball für Hunde Launcher Wurfgerät Hundespielzeug inkl. Tennisball*
von ORCHIDPETS
  • Hochwertige Ausführung mit ABS-Kunststoff für lange Haltbarkeit
  • maximale Wurfweite dank ausklappbarem Griff, Gesamtlänge: 60 cm
  • ergonomisch geformtem Griff und rutschfester Gummierung
  • inkl. high performance Ball für langen Spielspass
 Preis: € 13,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 1. März 2024 um 07:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Richtig weit fliegt ein Frisbee. Es gibt extra robuste Frisbee-Scheiben für Hunde. Die bleiben ganz, wenn der Hund sie fängt.

Wer nicht gut werfen kann, kann seinem Hund mit so einem Hilfsmittel eine Freude machen. Natürlich muss man es benutzen, damit der Hund sich freut.

Zerr- und Ziehspielzeug

Ein Spielzeug zum Ziehen und Zerren kann zum Beispiel ein Stück solides Tauwerk sein. Als Mensch hält man das eine Ende fest, der Hund zieht am anderen. Damit es ein Geschenk wird, muss man als Mensch also mitspielen.

Die meisten Zerrspielzeuge sind dicke, geflochtene Taue, in die man am besten noch ein paar Knoten macht. Man kann sie auch werfen. Viele sind aus Kunstfaser, die im Wasser schwimmen.

Intelligenzspielzeug

Intelligenzspielzeug gibt es inzwischen in vielen Arten und Materialien. Gemeinsam ist ihnen, dass in ihnen drin ein Leckerli versteckt ist, das der Hund erst freilegen muss.

Der Hund muss also seinen Kopf anstrengen, um die Lösung zu finden. Das macht den meisten Hunden Spaß. Und es beschäftigt sie für lange Zeit.

Allerdings nicht für ewig. Denn irgendwann haben sie es raus. Und dann geht es immer schneller, bis sie das Leckerli befreit haben.

Deshalb gibt es Intelligenzspielzeuge für Hunde in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Von Anfänger über Fortgeschrittene bis Profis.

Das erste Intelligenzspielzeug, das man seinem Hund anbietet, sollte ein einfaches sein. Auch dann, wenn man seinen Hund für sehr intelligent und klug hält.

Sobald er routinemäßig an seine Leckerlis kommt, muss ein Spielzeug mit höherer Schwierigkeitsstufe her, aber die Hunde brauchen unterschiedlich lange, bis sie es gelernt haben. Und Frustration über unlösbare Aufgaben ist kein schönes Geschenk für Hunde.

Auf der anderen Seite kann ein kluger Hund eine Menge Intelligenzspielzeuge in kurzer Zeit verschleißen. Besser, als jedes Mal ein neues zu kaufen, kann sein, ihm selbst Aufgaben zu stellen, die man immer wieder variieren kann.

Spezielle Hundespielzeuge

Und dann gibt es noch spezielle Hundespielzeuge wie zum Beispiel eine Ballwurfmaschine. Manche Hunde sind stundenlang nicht von so einem Ding wegzukriegen, andere sind uninteressiert.

Jedenfalls sollte so eine Ballwurfmaschine nicht den Ball werfenden oder sich jedenfalls mit seinem Hund beschäftigenden Menschen ersetzen.

Leckerlis kommen immer gut an

Alle Hunde mögen Leckerlis. Allerdings ist es keine gute Idee, dem Hund zu Weihnachten oder einem anderen Anlass einfach eine Tüte Leckerlis zu geben.

Er wird sich freuen, sicherlich. Aber er wird sie auch einfach fressen. Und dann sind sie weg.

Besser ist, ihm immer mal wieder ein Leckerli zu geben. Darüber freut er sich jedesmal wieder.

Noch besser ist, ihm das Leckerli für egal welche Leistung als Belohnung zu geben.

Zum Beispiel kann man das Leckerli in einen Futterball tun. Wenn der Hund es aus dem Ball rausgekriegt hat, dann hat er es sich auch verdient. Und er wird sich jedes Mal wieder über den Ball freuen.

Genauso ist es besser, das Leckerli in einem Intelligenzspielzeug zu verstecken, als es ihm einfach zu geben.

So lange das Leckerli da drin ist und gut riecht, so lange wird der Hund versuchen, die Lösung zu finden und dran zu kommen.

Leckerlis und Hundespielzeuge kann man also oft miteinander kombinieren und dadurch für mehr Spaß auf Seiten des Hundes sorgen.

Leckerlis kann man kaufen oder selbst machen. Dem Hund wird das im Ergebnis vermutlich egal sein.

Allerdings wird er die Herstellung beim Selber machen sicherlich aufmerksam verfolgen und auch das kann ein Geschenk sein.

Geschenke für Hunde einpacken. Oder besser nicht?

Hunde sind keine Menschen. Hübsches Geschenkpapier ist ihnen völlig egal. Aber Auspacken macht ihnen Spaß, wie man weiß, wenn man mal zugeguckt hat.

Wenn man dem Hund also sein Geschenk einfach nur gibt, dann ist die Freude zwar groß, aber auch schnell vorbei. Einpacken verlängert die Vorfreude.

Wenn das Geschenk selber für den Hund gut riecht, weiß er bereits, was ihn erwartet. Die Vorfreude beim Auspacken kann man ruhig ein bisschen verlängern, indem man ihm sein Geschenk so verpackt, dass er sich ein bisschen anstrengen muss, bis er dran kommt.

Als Verpackungsmaterial eignen sich alle ungiftigen Sachen, wie unbedrucktes Papier (graues Packpapier), aber auch Stoffe wie Baumwolle oder auch Jute oder Hanf.

Hunde können eher keine Schleifen und Knoten öffnen, auf solche Dekorationen sollte man also verzichten.

Alternativ kann man jede Menge Naturmaterialien verwenden, die man in Garten oder Wald so findet. Damit kann man einen großen Karton füllen. Das kleine Geschenk ist dann irgendwo zwischen den ganzen Kastanien, Zweigen, trockenen Blättern und Kiefernzapfen. Der Hund wird seine Freude daran haben.

Fazit

Soll man seinem Hund Geschenke machen? Unbedingt! Aber Hunde freuen sich über andere Dinge als Menschen.

Man kann ihm ein besonderes Spielzeug, ein besonderes Leckerli schenken und er wird sich ganz bestimmt freuen.

Das schönste Geschenk für den Hund ist aber die gemeinsam verbrachte Zeit. Gemeinsame Aktivitäten sind das Größte für den Hund.

Das schönste Geschenk für den Hund ist also ein gemeinsamer Spaziergang, vielleicht an einem Ort, an dem der Hund noch nicht war. Feiertage wie Weihnachten bieten sich für ausgedehnte Spaziergänge an. Den Hund freut es!

Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes

Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes

Wer gerne einen Hund hätte, sollte sich diesen nicht spontan mal eben zulegen, sondern zunächst ein paar Überlegungen anstellen. Das betrifft eine ganze Reihe von praktischen Fragen, aber auch die nach dem Motiv, nach dem Grund, warum man ausgerechnet einen Hund haben...

mehr lesen
Ein Hund aus dem Ausland

Ein Hund aus dem Ausland

Wer sich einen Hund zulegen möchte, möchte oft gleichzeitig auch ein gutes Werk tun. Einen Hund aus dem Tierheim aus seiner Not zu erlösen, verspricht für beide Seiten nur vorteilhaft zu sein. Wenn es dann aber im heimischen Tierheim nicht den Hund gibt, den man sich...

mehr lesen
Beitragsbild:New Africa/Shutterstock