Gelesen: Das Glück hat vier Pfoten von Michaela Seul

Labrador schüttelt Wasser und auch sonst alles ab
}
2 Minuten
Astrid Kurbjuweit
A

Links mit * sind Affiliatelinks

Mit einem Hund zu leben ist ein großes Glück. Das ist wahrhaftig nichts Neues. Aber warum ist das eigentlich so? Was macht den Umgang mit dem Hund so angenehm für uns Menschen? Warum haben so viele Menschen einen Hund, für den doch heutzutage kaum noch jemand Verwendung hat? Oder wer braucht noch einen Jagdhund, einen Wachhund, einen Hütehund?

Bei genauer Betrachtung brauchen nur ganz wenige Menschen wirklich einen Hund. Trotzdem haben ganz viele einen, und diese Menschen sind nicht nur gesünder und fitter als andere, sie sind auch zufriedener, sogar glücklicher. Michaela Seul weiß, warum das so ist, und zu unserem Glück hat sie es aufgeschrieben.

Anzeige:
Das Glück hat vier Pfoten: Lebensweisheiten unserer Hunde
 Preis: € 17,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2024 um 07:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Glück hat vier Pfoten, ist auf den ersten Blick eine lockere Ansammlung von kleinen Geschichtchen aus dem Alltag, hier eine Anekdote, da eine Begebenheit aus dem Leben einer Hundehalterin. Es liest sich leicht und flüssig, man schmunzelt, man erkennt sich wieder, man unterhält sich gut, ohne sich anzustrengen.

Und fast, ohne dass man es gemerkt hätte, hat man enorm viel gelernt, was man über Hunde, auch über den eigenen Hund, noch nicht wusste. Man dachte, man kennt sich aus, aber dieses Buch zeigt, da ist noch viel mehr. Hunde sind so viel klüger, von ihrer Lebensweisheit können wir uns eine Scheibe abschneiden.

Lebensweisheiten unserer Hunde

Jeder weiß, dass Hunde sich schütteln, wenn sie nass geworden sind. Aber ein Hund schüttelt auch alles andere ab, was ihm zu nah ans Fell gekommen ist. Eine unangenehme Situation? Der Hund schüttelt es ab. Und geht zur Tagesordnung über. Auch wenn wir uns nicht im buchstäblichen Sinne schütteln können wie ein Hund, täte es uns doch manchmal gut, vergangenes einfach abzuschütteln.

Der Mensch denkt, plant und stresst sich. Der Hund nicht. Der Hund lebt. Jetzt. Hier. Wenn man sich nicht allzu sehr wehrt, trabt er auf vier geschmeidigen Pfoten voran, nimmt seinen Menschen mit in dieses friedliche Hundeland, in dem jeder immer nur eine Aufgabe auf einmal erledigt, in dem nur das Heute zählt.

Glück ist, zu erkennen, was wirklich wichtig ist. Dazu braucht es keine langen philosophischen Abhandlungen, es reicht, den Hund anzusehen. Er weiß es.

Unbedingt lesen!

Geschundene Gefährten: Buchbesprechung

Geschundene Gefährten: Buchbesprechung

"Wir züchten unsere Lieblinge zu Tode." Das meint jedenfalls Prof.Dr. Achim Gruber, Tierpathologe und Autor des Buches Geschundene Gefährten: Über Irrwege in der Rassezucht und unsere Verantwortung für Hund und...

mehr lesen
Gelesen: Alle Vögel fliegen hoch von Michaela Seul

Gelesen: Alle Vögel fliegen hoch von Michaela Seul

Franza ist nicht das Frauchen, sie ist die Chefin von Flipper, dem schwarzen Labrador. Flipper ist ein ganz normaler Hund, eigentlich. Aber obwohl er ausgesprochen wohlerzogen ist und aufs Wort gehorcht, wird doch schnell klar, wer von den beiden der Chef ist. "Wer...

mehr lesen
Beitragsbild:SasaStock/Shutterstock